Intentionales Wechseln der auditiven selektiven Aufmerksamkeit: Studien zum dichotischen und binauralen Hören in komplexen Umgebungen

DFG-Projekt (KO 2045/11-1)


Förderung:                 Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Antragsteller:             Prof. Dr. Iring Koch (Institut für Psychologie)

                                       Dr. Janina Fels (Institut für Technische Akustik)

Projektmitarbeiterin: Dipl.-Psych. Vera Lawo

Laufzeit:                       36 Monate (2011-2014) 

Zusammenfassung:

Das Ziel des vorliegenden Gemeinschaftsprojekts (Technische Akustik und Kognitionspsychologie) ist die Erforschung der selektiven auditiven Aufmerksamkeit. Traditionelle Studien zum selektiven Hören haben zumeist entweder subjektive Wahrnehmungseindrücke (bzw. Schwellenerfassung) oder „offline“ Gedächtnismaße verwendet.

Demgegenüber wird hier ein neuentwickeltes experimentelles Paradigma verwendet, um „online“-Performanzmaße (Reaktionszeiten) der selektiven Aufmerksamkeitsleistung in einer auditiven Kategorisierungsaufgabe zu erfassen. Aus kognitionspsychologischer Sicht sollen dabei die Mechanismen des intentionalen Wechsels der auditiven Aufmerksamkeit mit der Methode der dichotischen Präsentation untersucht werden.

 

Ausgewählte Publikationen:

Kiesel, A., Steinhauser, M., Wendt, M., Falkenstein, M., Jost, K., Philipp, A. M., & Koch, I. (2010). Control and interference in task switching – A review. Psychological Bulletin, 136, 849-874.

Koch, I. (2001). Automatic and intentional activation of task sets. Journal of Experimental Psychology: Learning, Memory, & Cognition, 27, 1474-1486.

Koch, I., Lawo, V., Fels, J., & Vorländer, M. (2011). Switching in the cocktail party: Exploring intentional control of auditory selective attention. Journal of Experimental Psychology: Human Perception and Performance, 37, 1140-1147. doi: 10.1037/a0022189

Lawo, V., & Koch, I. (2012, published online). Examining age-related differences in auditory attention control using a task-switching procedure. Journals of Gerontology Series B: Psychological Sciences and Social Sciences, doi:10.1093/geronb/gbs107