Publikationsverzeichnis

 

Lehr- und Forschungsgebiet Gesundheitspsychologie mit dem Schwerpunkt Berufliche Rehabilitation

PD Dr. phil. Viktoria Arling

2020

  • Arling, V., Grotenburg, A., Küppers, P. & Knispel, J. (2020). Wege in die berufliche Rehabilitation – retrospektive Interviews mit Teilnehmern beruflicher Rehabilitationsmaßnahmen. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 146-148). Hannover: DRV-Schriften.
  • Arling, V., Huth, F., Slavchova, V., & Pollmann, H. (2020). Unterstützung der Lebensstiländerung und Verbesserung der subjektiven Erwerbstätigkeitsprognose bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und Adipositas durch ein Planungskompetenztraining in einem randomisierten Kontrollgruppendesign. Die Rehabilitation, 59(2), 104-111. https://doi.org/10.1055/a-0891-3505
  • Arling, V., Pollmann, H. & Slavchova, V. (2020). MBOR-Plus: Nutzbarkeit, Akzeptanz und Passgenauigkeit eines telefonischen Fallmanagements bei Patienten mit Stoffwechselerkrankungen. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 282-284). Hannover: DRV-Schriften.
  • Hensen, S., Pelzer, J., Arling, V., Ladwig, S., & Voß, G. M. I. (2020). The Impact of Visual and Proprioceptive Factors on Subjective Ratings of Different Rotated Seating Positions and its Relevance for Automated Driving. In 62nd Conference of Experimental Psychologists. Jena, Germany.
  • Knispel, J. &. Arling, V. (2020). Die Relevanz des erwerbsbiografischen Bewältigungsprozesses für den Umschulungskontext. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 157-159). Hannover: DRV-Schriften.
  • Knispel, J. &. Arling, V. (2020). Erwerbsbiografische Erfahrungen von beruflichen Rehabilitanden als Zugang zu persönlichkeitsbezogenen Selbstbewertungen. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 440-443). Hannover: DRV-Schriften.
  • Knispel, J. &. Arling, V. (2020). RehaFuturReal: Welche Selbsteinschätzungsmaße spielen eine Rolle für den Arbeitsstatus nach dem LTA-Prozess? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 162-164). Hannover: DRV-Schriften.
  • Knispel, J. &. Arling, V. (2020). Unterscheiden sich arbeitslose und in Arbeit befindliche Versicherte in Bezug auf ihre LTA-Leistungen und Reintegration? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 150-152). Hannover: DRV-Schriften.
  • Pelzer, J., Arling, V., Ladwig, S., & Voß, G. M. I. (2020). The Influence of Visual Perception on the Subjective Evaluation of Rotated Seating Positions and its Relevance for Automated Driving. In 62nd Conference of Experimental Psychologists. Jena, Germany.
  • Slavchova, V. & Arling, V. (2020). Mut zur Offenbarung bei psychisch erkrankten Bewerbern – wann sollte ein Bewerber seine Erkrankung kommunizieren? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 29. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 120 (S. 292-295). Hannover: DRV-Schriften.

2019

  • Arling, V. & Knispel, J. (2019). RehaFuturReal: Psychologische Selbsteinschätzung von arbeitslosen Versicherten ohne und mit Case-Management-Einstufung im Vergleich. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 117 (S. 241-244). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V. & Slavchova, V. (2019). MBOR-Plus: Unterschieden sich als niedrig und hoch motiviert eingestufte Stoffwechsel-Patienten in ihrer Selbsteinschätzung zu Reha-Beginn? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 117 (S. 174-175). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2019). Berufliche Rehabilitation in Deutschland. In Kauffeld, S. & Spurk, D. (Hrsg.), Handbuch Karriere und Laufbahnmanagement (S. 687-710). Berlin: Springer.
  • Knispel, J. & Arling, V. (2019). Erwerbsbiografien im Fokus – worauf achten Anwender der beruflichen Rehabilitation in der Arbeit mit dem Teilnehmer? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 117 (S. 201-204). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Slavchova, V. & Arling, V. (2019). Vergleich der Relevanz von Informationen im Kontext der Inklusion von Menschen mit körperlichen und psychischen Behinderungen. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 117 (S. 199-201). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Slavchova, V. & Arling, V. (2019). Integrationscoaching für Menschen mit Sehschädigung im Rheinland: Wissenschaftliche Evaluation der formalen Implementierung und inhaltlichen Umsetzung. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 28. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 117 (S. 251-254). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.

2018

  • Arling, V., Benke, J., Held, R. & Knispel, J. (2018). Einsatz eines Planungskompetenztrainings im RehaAssessment® - eine Machbarkeitsstudie. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 47-50). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Huth, F., Slavchova, V. & Pollmann, H. (2018). Vorhersage der subjektiven Erwerbstätigkeitsprognose sechs Monate nach medizinischer Rehabilitation durch Reha-Motivation und Selbstwirksamkeit bei Diabetes-II-Patienten. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 157-159). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Knispel, J. & Slavchova, V. (2018). Die Bedeutsamkeit freiwilliger Teilnahme von Rehabilitanden an einer wissenschaftlichen Studie im beruflichen Umschulungskontext. Berufliche Rehabilitation, 32(1), 24-32.
  • Arling, V., Knispel, J., Thielecke, J. & Slavchova, V. (2018). Evaluation des ‚Prozessprofiling und Prozessmonitoring‘– Ein Rückblick auf fünf Jahre Praxis in der beruflichen Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (Poster). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Knispel, J. & Arling, V. (2018). Einstieg ins erwerbsbiographische Leben: Motive zur (Erst-) Berufswahl bei beruflichen Rehabilitanden. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 143-145). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Knispel, J. & Arling, V. (2018). RehaFuturReal®: Die Relevanz psychologischer Selbsteinschätzungsmaße für den erfolgreichen Verbleib von Versicherten in Arbeit. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 245-248). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Schnell, R., Nielsen, J., Saliger, J., Karbe, H. & Arling, V. (2018). Sozialmedizinische Empfehlung und beruflicher Status bei Patienten mit Multipler Sklerose aus einer neurologischen Rehabilitationsklinik. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 104-106). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Slavchova, V. & Arling, V. (2018). Informationen über Einschränkungen als Stellschraube bei der Personaleinstellung von psychisch erkrankten Bewerbern. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 147-149). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Slavchova, V. & Arling, V. (2018). Bedenken und Ängste gegenüber der Personaleinstellung körperlich behinderter Menschen in Abhängigkeit von der Behinderungsform. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 112 (S. 183-185). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.

2017

  • Arling, V. (2017). Ein Weg aus der gesundheitlichen wie beruflichen Krise – Berufliche Rehabilitation von langzeiterkrankten bzw. behinderten Menschen (Kapitel 18). In B. Badura, A. Ducki, H. Schröder, J. Klose & M. Meyer, Fehlzeiten-Report 2017 (S. 195-204). Berlin: Springer.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2017). Berufliche Rehabilitation in Deutschland. In S. Kauffeld & D. Spurk, Handbuch Laufbahnmanagement und Karriereplanung. Berlin: Springer. doi:10.1007/978-3-662-45855-6_34-1
  • Slavchova, V., Spijkers, W. & Arling, V. (2017). Zuschreibungen in Bezug auf die Personaleinstellung von behinderten Bewerbern – Köperliche und psychische Erkrankungen im Vergleich. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 111 (S. 221-223). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Knispel, J., Spijkers, W. & Arling, V. (2017). RehaFuturReal®: Soziodemografische und psychologische Prädiktoren für die Beratungszufriedenheit aus Sicht der Versicherten. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 111 (S. 219-221). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Thielecke, J., Knispel, J., Spijkers, W. & Arling, V. (2017). Die Passung der beruflichen Interessen mit den Berufsempfehlungen aus dem RehaAssessment® und Zusammenhänge mit der beruflichen Selbstwirksamkeit. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 111 (S. 217-218). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V. & Thielecke, J. (2017). Medizinisch-berufliche Rehabilitation seelisch beeinträchtigter Menschen in der Novarea RPK – Evaluation eines Modellprojektes. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 111 (S. 203-205). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Pollmann, H., Huth, F. & Spijkers, W. (2017). Unterstützung der Lebensstiländerung von Patienten mit Diabetes mellitus Typ II und / oder Adipositas durch ein Planungskompetenztraining mit telefonischer Nachsorge. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 111 (S. 174-177). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.

2016

  • Knispel, J., Birringer, N., Semrau, F., Spijkers, W. & Arling, V. (2016). Einfluss der Bewertung des RehaAssessments® auf die subjektive Reintegrationsprognose. In: I. Fritsche (Hrsg.). Beitrag zum 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Leipzig, 18. – 22. September 2016. (S. 754) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V., Hagemeyer, A.-L., Huth, F., Pollmann, H. & Spijkers, W. (2016). Planungskompetenztraining in der Rehabilitation von Patienten mit Diabetes mellitus Typ II und / oder Adipositas zur Unterstützung der Lebensstiländerung. In: I. Fritsche (Hrsg.). Beitrag zum 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Leipzig, 18. – 22. September 2016. (S. 761) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Slavchova, V. Spijkers, W. & Arling, V. (2016). Vorurteile gegenüber behinderten Bewerbern im Personalauswahlprozess. In: I. Fritsche (Hrsg.). Beitrag zum 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Leipzig, 18. – 22. September 2016. (S. 796) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V., Slavchova, V., Knispel, J. & Spijkers, W. (2016). Der Einfluss von Persönlichkeit und Motivation auf den erfolgreichen Abschluss einer beruflichen Umschulungsmaßnahme. Berufliche Rehabilitation,309(2), 103-114.
  • Arling, V., Knispel, J. & Spijkers, W. (2016). RehaFuturReal®: Evaluation der Implementierung und Umsetzung – Ein Ergebnisüberblick. Die Rehabilitation, 55(4), 230-237. http://dx.doi.org/10.1055/s-0042-106854
  • Spijkers, W., Pelzer, B. & Arling (2016). Ergebnisse aus dem Projekt „Forschungsexpertise in der Landschaft der beruflichen Rehabilitation“ (FELBER). In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 109 (S. 282-283). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Knispel, J., Pasch, S., Schäfer, S. & Spijkers, W. (2016). RehaFuturReal®: Wissenschaftliche Evaluation der formalen Implementierung und inhaltliche Umsetzung. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 109 (S. 269-272). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Lang, J., Pauly, R., Arling, V., & Matyssek, A.-K. (2016). Interdisziplinäres Training gesundheitsgerechter Mitarbeiterführung: Eine Längsschnittanalyse. In Wieland, R., Seiler, K., & Hammes, M. (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit (S. 181-184). Kröning Heidelberg: Asanger.
  • Arling, V., Slavchova, V., Knispel, J., & Spijkers, W. (2016). Die Bedeutsamkeit von Persönlichkeitsfaktoren für den beruflichen Rehabilitationserfolg. Die Rehabilitation, 55(1), 6–11. https://doi.org/10.1055/s-0041-109094

2015

  • Arling, V., Knispel, J., Ritter, A., & Baumann, M. (2015). Does enhancing consciousness for strategic planning processes support the effectiveness of problem-based learning concepts in biomedical education? Current Directions in Biomedical Engeneering, 1, 556-557. doi: 10.1515/cdbme-2016-0001
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2015). Beeinflussen soziodemografische Faktoren von Rehabilitanden den Erfolg einer beruflichen Umschulungsmaßnahme? Berufliche Rehabilitation, 29(2), 180-187.
  • Knispel, J., Arling, V. & Spijkers, W. (2015). Wie kann die Selbstreflexion bei beruflichen Rehabilitanden gefördert werden? – Ein Planungskompetenztraining in einem freien Bildungsträger. Berufliche Rehabilitation, 29(2), 188-195.
  • Arling, V., Birringer, N. & Spijkers, W. (2015). Änderung der subjektiven Prognose zur Reintegration während des RehaAssessments aus Teilnehmerperspektive. Arling, V. & Spijkers, W. (2015). In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 107 (S. 62-64). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2015). Welche Relevanz hat die freiwillige Teilnahme von Rehabilitanden an einer wissenschaftlichen Studie im Umschulungskontext? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 107 (S. 80-82). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Kienast, K., Slavchova, V., Pütz, D., Hartenfels, S. & Spijkers, W. (2015). Unterstützung der Lebensstiländerung von COPD-Patienten durch ein Planungskompetenztraining. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 24. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 107 (S. 299-302). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Wiese, B. & Arling, V. (2015). Erwerbstätigkeit und Familie. In P. Hill & J. Kopp (Hrsg.), Handbuch Familiensoziologie (S. 641-673). Wiesbaden: Springer.
  • Spijkers, W. & Arling, V. (2015). Zukunftsperspektiven aus Sicht der DGRW (S. 840-844). In A. Weber, L. Peschkes & W. de Boer. (Hrsg.), Return to Work (S. 836-840). Stuttgart: Gentner Verlag.
  • Pelzer, B., Arling, V., & Spijkers, W. (2015). Forschungsexpertise in der Landschaft der Beruflichen Rehabilitation (FELBER). Aachen: Comouth.

2014

  • Frost, M., Pelzer, B., Gsell, A. Arling, V. & Spijkers, W. (2014). Konzeption, Durchführung und Evaluation eins Anpassungstrainings für ältere Rehabilitanden in Integrationsmaßnahmen. Abschlussbericht. Aachen: Printclub GmbH.
  • Slavchova, V., Knispel, J., Arling, V. & Spijkers, W. (2014). Erwartungen an eine gelungene Reha-Fachberatung aus pro- und retrospektiver Sicht. Berufliche Rehabilitation, 28 (4), 395-405.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2014). Messung und Training der Planungskompetenz mittels des Tour-Planers – psychometrische Gütekriterien und praktischer Nutzen des Planungskompetenztrainings für die Berufliche Rehabilitation. Berufliche Rehabilitation, 28 (4), 375-394.
  • Arling, V. & Wiese, B. (2014). Arbeit und Persönlichkeitsentwicklung. In J. Klein-Heßling & D. Krause (Hrsg.), Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt (S. 51-63). Heidelberg: medhochzwei.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2014). Analyse der Faktoren zur Formulierung der Reintegrationsprognose nach der Arbeitserprobung und Berufsfindung im Kontext der beruflichen Rehabilitation. In: O. Güntürkün (Hrsg.). Beitrag zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bochum, 21. – 25. September 2014. (S. 28) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Frost, M., Arling, V. & Spijkers, W. (2014). Anpassungsleistungen (Adaptive Performance) und subjektive Lebensqualität als Prädiktoren des beruflichen Wiedereinstiegs nach Krankheit. In: O. Güntürkün (Hrsg.). Beitrag zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bochum, 21. – 25. September 2014. (S. 288) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Putz, D., Siegers, K. & Arling, V. (2014). Berufliche Ziele und Karrierewege – Ein integratives Modell zur beruflichen Standortbestimmung. In: O. Güntürkün (Hrsg.). Beitrag zum 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bochum, 21. – 25. September 2014. (S. 484) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V., & Spijkers, W. (2014). Die Bedeutsamkeit von Planungskompetenz im Kontext der kaufmännischen Arbeitserprobung. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 23. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 103 (S. 79-81). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Bengel, J., Gall, G., Grande, D., Küch, D., Mittag, O., Schmucker, D., Spijkers, W., Arling, V., Jahed, J., Lutze, B. & Morfeld, M. (2014). Aus-, Fort- und Weiterbildung „Psychologie in der Rehabilitation“. Die Rehabilitation, 53 (2), 124-130.

2013

  • Frost, M., Arling, V. & Spijkers, W. (2013). Veränderungen durch Anpassungsfähigkeit erfolgreich meistern! Anpassungsfähigkeiten von Teilnehmern beruflicher Rehabilitationsmaßnahmen in Berufsförderungswerken. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 05, hrsg. v. Stein, R./ Niehaus, M./ Stach, M., 1-13. Online
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2013): Konzeption und Erprobung eines Konzepts zum Training von Planungskompetenz im Kontext der beruflichen Rehabilitation. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 05, hrsg. v. Stein, R./ Niehaus, M./ Stach, M., 1-12. Online
  • Spijkers, W., Schellmann, C., Kleon, S., Frost, M., Hagemeyer, A.-L. & Arling, V. (2013). Prozessprofiling und Prozessmonitoring – Ein Steuerungsinstrument für eine integrationsorientierte individuelle berufliche Rehabilitation. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 05, hrsg. v. Stein, R./ Niehaus, M./ Stach, M., 1-14. Online
  • Arling, V., Romanciuc, A., Huth, F., Pollmann, H., Spijkers, W. (2013). Erprobung eines Planungskompetenztrainings bei Patienten mit Adipositas zur Unterstützung der Lebensstiländerung - Erste Ergebnisse einer Vorstudie. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 101 (S. 442-444). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Hagemeyer, A.-L., Frost, M., Kleon, S., Schellmann, C., Spijkers, W. (2013). Der Zusammenhang von Persönlichkeit und nachhaltiger Integration im Kontext von beruflicher Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 101 (S. 295-297). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Spijkers, W. (2013). Diagnostik und Training von Planungskompetenz in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 101 (S. 278-281). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Frost, M., Kleon, S., Arling, V., Streibelt, M., Leauclair, I., Spijkers, W. (2013). Entwicklung und Evaluation eines Versicherten-Fragebogens im Reha-Management. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 101 (S. 307-308). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Frost, M.C., Arling, V., Spijkers, W. (2013). Psychometrische Evaluation des Fragebogens ReHadapt zur Diagnostik von Anpassungsleistungen in der beruflichen Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 101 (S. 274-276). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Hagemeyer, A., Arling, V., Frost, M., Kleon, S., Schellmann, C., Spijkers, W. (2013). Subjektive Prognose der Reintegration bei Rehabilitanden. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 101 (S. 293-294). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Spijkers, W., Schellmann, C., Kleon, S., Frost, M., Hagemeyer A.-L., & Arling, V. (2013). Prozessprofiling und Prozessmonitoring: Ein Steuerungs-instrument für eine integrationsorientierte individuelle berufliche Rehabilitation. In: bwp@ Spezial 6 – Hochschultage BeruflicheBildung 2013, Fachtagung 05, hrsg. v. Stein, R./ Niehaus, M./ Stach, M., 1-14. Online: http://www.bwpat.de/ht2013/ft05/spijkers_etal_ft05-ht2013.pdf

2012

  • Arling, V., Frost, M., Hagemeyer, A.-L., Kleon, S., Schellmann, C. & Spijkers, W. (Hrsg.) (2012). Abschlussbericht zum Projekt Prozessprofiling und Prozessmonitoring. Aachen: Printclub.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2012). Planungskompetenz – Konzeption eines Trainings für die Aus- und Weiterbildung. In: K. D. Kubinger (Hrsg.). Beitrag zum 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bielefeld, 23 – 27. September 2012. (S. 122) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Frost, M., Arling, V. & Spijkers, W. (2012). Diagnostik von Anpassungsleistungen (Adaptive Performance) an veränderte Arbeits- und Lebenssituationen In: K. D. Kubinger (Hrsg.). Beitrag zum 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bielefeld, 23 – 27. September 2012. (S. 123) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V. (2012). Diagnostik und Training von Planungskompetenz im Kontext der beruflichen Rehabilitation. In V. Arling, M. Frost, A-L. Hagemeyer, S. Kleon, C. Schellmann & W. Spijkers (Hrsg.), Assessment in der beruflichen Rehabilitation (S. 106-113). Berlin: Copy House.
  • Arling, V. (2012). Reintegrations- und Abbruchfaktoren in der beruflichen Reha-Empfehlungen für das Reha-Assessment.. In V. Arling, M. Frost, A-L. Hagemeyer, S. Kleon, C. Schellmann & W. Spijkers (Hrsg.), Assessment in der beruflichen Rehabilitation (S. 142-153). Berlin: Copy House.
  • Arling, V., Kleon, S., Schellmann, C., Frost, M. & Spijkers, W. (2012). Der Einfluss von Selbstwirksamkeit und Motivation auf den Reintegrationserfolg. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 98 (S. 293-295). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Schellmann, C., Kollath, B., Zergiebel, W & Spijkers, W. (2012). Prognostische Validität der Beurteilung des Arbeitsverhaltens und der Arbeitsleistung im Reha-Assessment bzgl. Maßnahmeabbruch und Reintegrationserfolg. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 98 (S. 241-243). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Frost, M., Arling, V. & Spijkers, W. (2012). Diagnostik von Anpassungsleistungen (Adaptive Performance) in der beruflichen Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 98 (S. 73-75). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Kleon, S, Schellmann, C., Arling, V. & Spijkers, W. (2012). Einbezug von Arbeitgebern in die berufliche Rehabilitation durch ein standardisiertes Prozessmonitoring während Ausbildung und Praktikum. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 98 (S. 243-245). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Kleon, S., Frost, M., Arling, V. & Spijkers, W. (2012. Erprobung und Evaluation eines Versicherten-Fragebogens zur Selbsteinschätzung (VFS-LTA) im Reha-Management. Aachen: Printclub.
  • Schellmann, C., Kleon, S., Arling, V., Bultmann, W., Tillmann, T., & Spijkers, W. (2012). Wie kann die Berufliche Rehabilitation aus Arbeitgebersicht weiterentwickelt werden? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 98 (S. 250-251). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Schellmann, C., Kleon, S., Arling, V., & Spijkers, W. (2012). Erfolgskriterien aus dem Prozessprofiling und -monitoring (PP/PM) für einen erfolgreichen Abschluss von beruflichen Reha-Maßnahmen und eine erfolgreiche Integration. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 98 (S. 257-259). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.

2011

  • Arling, V. Grossmann, L., Palme, S. & Spijkers, W. (2011). Training von Planungskompetenz im Kontext der beruflichen Rehabilitation. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 20. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 93 (S. 96-97). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V., Schellmann, C. & Spijkers, W. (2011). Positiver und negativer Rehaverlauf – welche Faktoren sind verantwortlichfür einen Maßnahmeabbruch? In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 20. Rehabilitationswissen-schaftliches Kolloquium, Bd. 93 (S. 230-232). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Schellmann, C., Kleon, S., Arling, V., Frost, M. & Spijkers, W. (2011). Prozessprofiling und –monitoring: Ein Instrument zur Steuerung und Organisation des individuellen beruflichen Rehabilitationsverlaufs. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 20. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 93 (S. 235-237). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.

2010

  • Arling, V. & Spijkers, W. (2010). Der „Tour-Planer“ – ein computergestütztes Verfahren zur Erfassung von Planungskompetenz. In: F. Petermann, U. Koglin (Hrsg.). Beitrag zum 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bremen, 26. – 30. September 2010. (S. 61-62) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2010). Der Gatterkarten-Test. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd.88 (S. 141-143). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V. Schellmann, C. & Spijkers, W. (2010). Der computergestützte „Tour-Planer“. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd.88 (S. 144-145). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Kleon, S., Arling, V., Schellmann, C., Witsch, E. & Spijkers, W. (2010). Selbstgesteuertes Lernen in der beruflichen Rehabilitation – Der Fragebogen zur SelbstLernkompetenz (SKL). In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd.88 (S. 292-294). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Schellmann, C., Witsch, E., Kleon, S., Arling, V., & Spijkers, W. (2010). Praxis des RehaAssessments aus psychologischer Sicht. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 19. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd.88 (S. 290-291). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Schellmann, C., Kleon, S., Arling,V. & Spijkers, W. (2010). Processprofiling and – monitoring: A new planning and controlling instrument for vocational rehabilitation in Germany. http://www.rehabiliteringsforum.dk/fileadmin/filer/ERC_2010/Abstracts_ERC2010.pdf, S.39.

2009

  • Arling, V., Schellmann, C., Sostmann, A., Spijkers, W., Zergiebel, W. (2009). Der Einfluss von Persönlichkeitsfaktoren auf die Leistung im Reha-Assessment und die Reintegrationsprognose. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), Innovation in der Rehabilitation – Kommunikation und Vernetzung, 18. Rehawissenschaftliches Kolloquium (S. 209-211). DRV-Schriften: Bd. 83, Sonderausgabe der DRV.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2009). Effect of Personality Factors on Performance in Rehabilitation Assessment and Vocational Reintegrationprognosis. International Journal of Rehabilitation Research, 32, P. 82-83, Suppl. 1, Aug 2009 (Proceedings of the 10th Congress of European Federation for Research in Rehabilitation. Riga, Latvia, 09-12 September 2009).

2008

  • Spijkers, W. & Arling, V. (2008). Development and Validation of an Instrument to Measure Planning and Problem Solving Capacity: The Gate-Card-Test (GCT). International Journal of Psychology, Volume 45, Issue 3/4, July 2004.
  • Arling, V., Griesbach, A., Zimmermann, M. & Spijkers, W. (2008). Wiedereingliederung von Bürokaufleuten nach der beruflichen Rehabilitation – Eine Analyse personenbezogener Faktoren. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), 17. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Bd. 77 (S. 261-263). Berlin: H. Heenemann GmbH & Co. KG.
  • Arling, V.& Spijkers, W. (2008). Planungskompetenz in der Beruflichen Rehabilitation – Drei empirische Studien zur Parallelität der Planungsinstrumente „Tour-Planer“ und „Feten-Planer“. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), Evidenzbasierte Rehabilitation – zwischen Standardisierung und Individualisierung, 17. Rehawissenschaftliches Kolloquium (S. 90-92). DRV-Schriften: Bd. 77, Sonderausgabe der DRV.

2007

  • Arling, V., Dücomy, J. & Spijkers, W. (i2007). Tele-Tutoring in der beruflichen Rehabilitation – Identifikation motivationaler Kriterien als Teilnehmervoraussetzungen. In M. Stach & R. Stein (Hrsg.), Berufliche Rehabilitation, Innovation und soziale Integration (S. 19 – 35). Bielefeld: Bertelsmann Verlag.
  • Arling, V., Haerlin, C. & Spijkers, W. (2007). Individuelle Qualifizierung von Teilnehmern in IT-Bereich im Berufstrainingszentrum: Eine Evaluation. In M. Stach & R. Stein (Hrsg.), Berufliche Rehabilitation, Innovation und soziale Integration (S. 5 – 18). Bielefeld: Bertelsmann Verlag.
  • Arling, V., Lüdtke, J. & Spijkers, W. (2007). Faktoren zur Wiedereingliederung von Rehabilitanden auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), Gesund älter werden – mit Prävention und Rehabilitation, 16. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium (S. 302-304). DRV-Schriften: Bd. 72, Sonderausgabe der DRV.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2007). Measuring planning competence in vocational rehabilitations: Development and validation off an assessment instrument. International Journal of Rehabilitation Research, 30, P. 48-49, Suppl. 1 (Proceedings of the 9th congress of European Federation for Research in Rehabilitation. Budapest, Hungary, 26-29 august 2007).

2006

  • Arling, V. & Spijkers, W. (2006). Planungskompetenz in der Beruflichen Rehabilitation – Entwicklung und Validierung eines strategischen Planspiels. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), Rehabilitation und Arbeitswelt – Herausforderungen und Strategien, 15. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium (S. 83-85). DRV-Schriften: Bd. 64, Sonderausgabe der DRV.
  • Arling, V., Haerlin, C. & Spijkers, W. (2006). Evaluation eines Modellprojektes zur beruflichen Rehabilitation von psychisch Vorerkrankten. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.), Rehabilitation und Arbeitswelt – Herausforderungen und Strategien, 15. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium (S. 96-97). DRV-Schriften: Bd. 64, Sonderausgabe der DRV.
  • Arling, V., Dücomy, J., Heßeler, C., Knauer, R. & Spijkers, W (2006). Teilnehmervoraussetzungen für Tele-Tutoring – Ansätze zur Identifikation kognitiver Kriterien. In M. Schulz, H. Breyer & A. Neusius (Hrsg.), Fernausbildung geht weiter – Neue Beiträge zur Weiterentwicklung technologiegestützter Bildung aus pädagogisch-didaktischer Perspektive (S. 289-304). Augsburg: ZIEL.
  • Spijkers, W. & Arling, V. (2006). Assessment, training and quality: Evaluation of some vocational rehabilitation programmes. Journal of Public Health, 14 (6), 365-369.
  • Spijkers, W. & Arling, V. (2006). Formative und summative Evaluation eines Modellprojektes im Rahmen der beruflichen Rehabilitation. In: F. Lösel & D. Bender (Hrsg.). Beitrag zum 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Nürnberg, 17. – 21. September 2006. (S. 341) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V. (2006). Entwicklung und Validierung eines Verfahrens zur Erfassung von Planungskompetenz in der beruflichen Rehabilitation: Der "Tour-Planer". Berlin: Logos.

2005

  • Arling, V. & Spijkers, W. (2005). Entwicklung und Validierung eines strategischen Planspiels zur Messung von Planungskompetenz in der Beruflichen Rehabilitation. In Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.), Rehabilitationsforschung in Deutschland – Stand und Perspektiven, 14. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium (S. 61-63). DRV-Schriften: Bd. 59, Sonderausgabe der DRV.

2004

  • Arling, V., Blume, S., & Spijkers, W. (2004) Evaluation eines Tele-Tutoring-Lehrgangs für Rehabilitanden. In M. Stach & R. Stein (Hrsg.), Berufliche Rehabilitation in Netzwerken und mit Hilfe neuer Medien. S. 81 - 91. Bielefeld: Bertelsmann Verlag.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2004). Entwicklung und Validierung eines strategischen Planspiels zur Messung von Planungs- und Handlungskompetenz im Rahmen der Beruflichen Rehabilitation von psychisch vorerkrankten Rehabilitanden. In Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg.), Selbstkompetenz – Weg und Ziel der Rehabilitation, 13. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium (S. 80-82). DRV-Schriften: Bd. 59, Sonderausgabe der DRV.
  • Arling, V., & Spijkers, W. (2004). Development and validation of a vocational instrument to measure planning competence of clients with psychological problems. International Journal of Rehabilitation Research, 27, P. 138-139, Suppl. 1 Jun 2004 (Proceedings of the 8th congress of European Federation for Research in Rehabilitation. Ljubljana, Slovenia, 13-17 june 2004).
  • Spijkers, W. & Arling, V. (2004). Evaluation eines Modellprojektes zur Rehabilitation von psychisch Vorerkrankten aus dem IT-Bereich. In: T. Rammsayer, S. Grabianoswki, S. Troche (Hrsg.). Beitrag zum 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Göttingen, 26 – 30. September 2004. (S. 12) Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2004). Der “Tour-Planer” – Ein Planspiel zur Messung von Planungskompetenz in der beruflichen Rehabilitation. In: T. Rammsayer, S. Grabianoswki, S. Troche (Hrsg.). Beitrag zum 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Göttingen, 26 – 30. September 2004 (S. 344). Lengerich: Pabst Verlag.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2004). Development and validation of an instrument measuring planning competence. International Journal of Psychology, 39, (5-6), 559, Suppl. S, Oct-Dec, 2004.
  • Spijkers, W. & Arling, V. (2004) Information and communication technologies (ICT) and their implications for vocational rehabilitation of psychiatric clients. International Journal of Psychology, 39, (5-6), 428, Suppl. S, Oct-Dec, 2004.

2002

  • Arling, V, Böhm, E-M. & Spijkers, W. (2002). Validierung eines strategischen Planspiels zur Messung von Planungs- und Handlungskompetenz. In: E. van de Meer, H. Hagendorf, R. Beyer, F. Krüger, A. Nuthmann, S. Schulz (Hrsg.). Beitrag zum 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin, 22. – 26. September 2002 (S. 419). Berlin: Pabst Verlag.
  • Arling, V. & Spijkers, W. (2002). Evaluation of a reintegration project of clients with psychological problems in the ICT-domain (p. 182-187). Networking in practice: Connecting partners in Rehabilitation. Proceedings of 8th European Regional Conference of Rehabilitation International. Nov. 11-15, 2002, Aachen.